Alternative Investmentfonds mit kurzen Laufzeiten und attraktiven Renditen
Fondsinitiator des Jahres 2014

Bereits zum 21. Mal fand das wichtigste und begehrteste Branchentreffen der Finanz- und Bankenszene, die Wahl zum "Goldenen Bullen", dieses Jahr in München statt. Von den Lesern der Magazine, €uro, Fonds & Co. Börse online und den 100 besten Vermögensverwaltern Deutschlands, wurde die Project Investment AG zum Fondsinitiator des Jahres 2014 gewählt. Ein verlässlicher Exklusiv-Partner, null Fremdkapital und keine regionalen Experimente waren die hervorgehobenen Argumente.












PROJECT Metropolen 16 geschlossene Investment GmbH & Co. KG

Schwerpunkt Wohnimmobilien Deutschland - Marktführer eigenkapitalbasierter Immobilienentwicklungsfonds







Gerhard Schwalb Bei Interesse oder Fragen rufen Sie
mich einfach unverbindlich an.
Telefon: 08102 / 72 92 49
Mobil: 0173 / 579 49 65



Ja, ich möchte mehr über den PROJECT Metropolen 16 Fonds erfahren!

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

Fondsportrait

Die Project Investment AG ist Marktführer vollständig eigenkapitalbasierter Immobilienentwicklungsbeteiligungen. Bankenkredite zur Steigerung der Rendite (sog. Leverage-Effekt) sind ausgeschlossen. Die Immobilienprojekte entstehen im Schwerpunkt in deutschen Metropolregionen wie Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Nürnberg, München, Köln und Düsseldorf. Als erster ausländischer Metropolstandort ist kürzlich Wien hinzugekommen. Bisher wurden über 60 Objekte mit einem Gesamtvolumen von 1,4 Milliarden Euro realisiert.

Sicherheit durch Streuung:
Je Fonds wird das Anlagekapital auf mindestens 10 Objekte verteilt. Die Objekte werden nachhaltig und mit maximaler Wertschöpfung geplant, erstellt und verkauft. Der Verkauf der Objekte findet vom Plan weg statt. Somit erfolgt der Abverkauf konzeptionell weit vor Fertigstellung. Die gesamte Entwicklung pro Objekt nimmt nur 3-5 Jahre in Anspruch. Die Besonderheit: Der Initiator reinvestiert das gesamte Kapital wieder. Dadurch ergibt sich zwar eine etwas längere Laufzeit, aber der Anleger erhält optional eine monatliche Ausschüttung. Die Renditeprognose auf das investierte Kapital beträgt 6 % p.a. und der Beginn von Kapitalrückflüssen ist bereits nach 6 Jahren geplant.

Das Unternehmen:
Das 1995 gegründete Unternehmen ist in Bamberg ansässig und blickt auf eine 21-jährige Erfolgsbilanz mit 28 erfolgreich aufgelegten Immobilien- bzw. Immobilienentwicklungsfonds zurück. Die Fonds haben ein Objektvolumen von über 1 Mrd. Euro! Besonderen Wert legt man auf eine hohe Ausstattungsqualität und anspruchsvolle Raumaufteilung sowie eine nachhaltige, ökologische und ethische Investitionsstrategie. Hauptverantwortlich sind Wolfgang Dippold und Jürgen Seeberger, die seit 1995 bereits für Dritte über 500 Mio. Euro an Projektentwicklungen realisiert haben. Das Management verfügt über eine sehr hohe Kompetenz, einen hervorragenden Marktzugang und kann einen lückenlosen, positiven Track Record vorweisen.

Auch institutionelle Anleger fühlen sich bei Project Investment wohl:
Versicherungen, Banken, Versorgungswerke und Pensionskassen investieren ihr Kapital in die Immobilienentwicklungsbeteiligungen von Project Investment. Bisher flossen schon über 500 Millionen Euro von institutionellen Anlegern in die Fonds des Anbieters.



Fondseckdaten

  • 100 % eigenkapitalbasierte Wohnimmobilienentwicklungen in einkommensstarken, deutschen Metropolen
  • Hohe Expertise im Bereich Wohnimmobilien, keine negativ abgeschlossenen Objekte
  • Sehr hohe Kompetenz des Projektentwicklers mit positiven Track Record und sehr gutem Marktzugang (Scope)
  • Alles aus einer Hand: Marktbeobachtung, Objektakquise, Due Dilligence, Planung und Optimierung, bauliche Umsetzung, Wohnungsverkauf und Controlling
  • Klare Prinzipien bei der Entwicklung von Wohnimmobilien
  • Die durchgängige, kompetente, unabhängige Mittelverwendungskontrolle wird ernst genommen und aktiv gelebt (Check-Report Analysehaus)
  • Die Streuung des Fondskapitals erfolgt in mindestens 10 Objekte je Fonds. Investiert wird ausschließlich in die Phasen Neubau und Sanierung
  • Die Bauumsetzung (Controlling der Gewerke) erfolgt mit großer Sorgfalt
  • Abverkauf lang vor Fertigstellung
  • Langjährige Erfahrung der Führungsebene
  • Strategisch planbarer Exit der Investitionen und stabile Renditen
  • Realisiertes Objektvolumen über 1 Mrd. Euro
  • Objekte und Grundstücke für 2 Mrd. Euro in der Pipeline
  • Höchste Sicherheit: Ein schuldenfreies Grundstück!
  • Bestbewertungen von Scope, FERI, Check-Analyse, TKL, Dextro-Group, k-mi
  • Fondsinitiator des Jahres 2014! Gewählt u.a. von den 100 besten Vermögensverwaltern in Deutschland



Übersicht der Referenzobjekte des Anbieters »



Unternehmenseckdaten

  • Gründung: 1995
  • Standorte: Bamberg, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Nürnberg, München, Düsseldorf, Köln und Wien
  • 400 Mitarbeiter
  • 28 erfolgreich aufgelegte Immobilien- bzw. Immobilienentwicklungsfonds
  • Fondsvolumen: über 500 Mio. Euro platziertes Eigenkapital
  • Objektvolumen: über 1,4 Mrd. Euro
  • 21-jährige Erfolgsbilanz
  • 16. Fonds dieser Fondsreihe


Laufzeit und Ausschüttungen

  • Laufzeit: 6 Jahre
  • Desinvestitonsphase: 3 Jahre
  • Renditeerwartung: 6 % p.a. und mehr auf das investierte Kapital
  • Auszahlung: monatlich (gewinnunabhängige Auszahlung)
  • Agio: 5 % (Compliance)



Risikohinweise

Es handelt sich um einen Alternativen Investmentfonds (AIF) nach dem Kapitalanlagegesetz, dessen wirtschaftlicher Erfolg nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden kann. Geplante Auszahlungen können geringer als prognostiziert oder gänzlich ausfallen.
Alternative Investmentfonds (AIF) sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da für die Anteile an Alternativen Investmentfonds (AIF) kein einheitlich geregelter Markt existiert.
Es besteht ein Risiko hinsichtlich änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Alternativen Investmentfonds (AIF) sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder der Kapitalverwaltungsgesellschaft.
Es besteht das Risiko des Totalverlusts der Einlage zzgl. Ausgabeaufschlag und evtl. zusätzlichen privaten Vermögensnachteilen.




Prospekte, Presseberichte & Analysen zu PROJECT Metropolen 16


Kurzer Flyer zu PROJECT Metropolen 16  Kurzinformation

Informationsbroschüre PROJECT Metropolen 16  Informationsbroschüre



Wenn es um Ihre Anlageprodukte geht, wollen wir als banken- und börsenunabhängiger Finanzpartner rundum überzeugen. Deshalb setzen wir auf eine sorgfältige Produktauswahl! Nur erstklassige Angebote mit kurzen Laufzeiten, attraktiven Renditechancen, hohen Sicherheitsmerkmalen und einem beanstandungsfreien Prospektgutachten gemäß IDW S 4 schaffen es in unseren Vertrieb.

Hier gelangen Sie zu unserem Produktportfolio »