Magru Finanzservice - kompetent, individuell und produktunabhängig beraten in Beteiligungen

EZB Anleihekaufprogramm

Gesammelte Informationen

« Zurück zur Informationsübersicht


Seit März 2015 hat die EZB ein gigantisches Kaufprogramm von Anleihen gestartet. Mit einem Volumen von über 1,1 Billionen Euro kauft die EZB von März 2015 bis September 2016 jeden Monat Anleihen im Wert von 60 Milliarden Euro, also insgesamt 1.140 Milliarden oder 1,1 Billionen Euro. Ziel der EZB ist es, so lange Anleihen zu kaufen, bis die Inflation ihren "Zielwert" erreicht hat.

Im Jahr 2007, als die ersten Banken vor der Pleite standen, versuchten sie, sich noch selbst zu retten. Als das scheiterte, sprangen die Staaten mit unseren Steuergeldern ein, um die Banken zu retten. Das Ausmaß der Subprimekrise ist jedoch so groß, dass die staatlichen Rettungsversuche ganze Staaten in den Bankrott trieben. Nachdem die Steuergelder aufgebraucht waren, hat die EZB neue Gesetze erlassen. Sogenannte "Enteignungsgesetze". 2013 hat man in Zypern ausprobiert, ob man nicht dem Banksparkunden direkt die Rettung der Bank überlassen könne und der Sparer mit seinem Geld für die Schieflage der Bank aufkommen kann. Da dies sehr gut funktioniert hat, verabschiedete die EU das Enteignungsgesetz "Stabilitätszwangsabgabe". Für Versicherungen gilt seit 2010 längst der § 89 VAG, der die Versicherungskunden in die Pflicht nimmt. Für die Schieflage der Versicherung haftet seither der Versicherungskunde!

Nun sind wir an dem Punkt angelangt, an dem Staaten pleite und keine Steuergelder mehr vorhanden sind. Was nun? Die EU druckt einfach neues Geld und kauft damit Unternehmens- und Staatsanleihen. Durch die massive Erhöhung der Geldmenge wird es zu einer Inflation / Hyperinflation kommen. Damit wird am Ende das gesamte Geldsystem in sich zusammenbrechen.

Folgen einer hohen Inflation / Hyperinflation für Ihr Geld:

Sollten Sie z.B. eine Rente von einer Versicherung beziehen und es sich dabei nur um einen Geldwert handeln, werden Sie mit dieser Geldmenge einfach kaum bis nichts mehr kaufen können. Ihr Geld geht einfach kaputt. (Hyperinflation einfach erklärt)


Links:

Frankfurter Allgemeine Zeitung:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/ezb-anleihekaufprogramm-die-wichtigsten-punkte-13385221.html

Manager Magazin:
http://www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/a-1069919.html

Tagesschau.de
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/ezb-anleihen-105.html

Zurück zur Hauptseite von Gerhard Schwalb Immobilien- & Finanzmanagement